Noch kann der Klimawandel aufgehalten werden…

Hilf mit!

Wenn wir eine Chance haben wollen, den Klimawandel aufzuhalten, dann müssen alle mithelfen!

Es reicht nicht aus, Politikern oder vermeintlich umweltfreundlichen Unternehmen die Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten zu überlassen. Wissenschaftler sind sich einig, dass unsere Gesellschaft bis spätestens 2050 klimaneutral sein muss, wenn wir die verheerenden Folgen eines sich erwärmenden Klimas verhindern wollen.

Zudem darf sich die Erde bis dahin nur um 2 °C gegenüber vorindustriellen Zeiten erwärmen. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn jeder Mensch auf der Erde bis zum Jahr 2050 jährlich nicht mehr als 2 000 Kilogramm CO2 verursacht.

DAS KLINGT VIEL, IST ES ABER NICHT.

Alleine in Deutschland werden jedes Jahr pro Kopf 12 000 kg CO2 verursacht, was dem Sechsfachen (!!!) des Budgets entspricht, das jedem Menschen weltweit zur Verfügung steht. Nur durch den Personenverkehr (Auto, Flugzeug, ÖPNV, …) verbraucht der durchschnittliche Deutsche jedes Jahr 2 000 Kilogramm CO2. Das heißt, dass unser jährliches Budget bereits vollständig dadurch aufgebraucht wird, dass wir auf Arbeit, in den Urlaub, zu Freunden oder einfach nur einkaufen fahren. Und dabei sind bereits all die eingerechnet, die gar kein Auto besitzen.

Weil Autos das bei weitem meistgenutzte Fortbewegungsmittel sind und es so viele davon gibt, sind sie insgesamt wesentlich schädlicher für die Umwelt als Flugzeuge und Busse zusammen. Für fast zwei Drittel des durch Personenverkehr verursachten CO2-Ausstoßes sind Autofahrer verantwortlich.

SO UMWELTSCHÄDLICH IST AUTOFAHREN

Wenn wir es also schaffen, Autofahren umweltfreundlicher zu gestalten, dann ist das ein riesiger Schritt in die richtige Richtung. Deshalb arbeiten sowohl Politik als auch Industrie an einer Verringerung der Emissionen, die beim Autofahren entstehen, damit die Umwelt nicht so stark belastet wird.

Aber auch wenn Autos immer emissionsärmer werden, so hilft das langfristig nicht, die Klimaziele bis 2050 zu erreichen. Das mittelfristige Ziel muss es sein, dass keine weiteren Treibhausgase durch Autofahren in die Atmosphäre gelangen.

Es gibt nur zwei Alternativen:

  1. Vollständiger Verzicht auf Autofahren
  2. Autofahren darf keine CO2-Emissionen verursachen

Da es selbst klimabewussten Menschen nicht immer möglich ist, auf das Auto zu verzichten, insbesondere für den Weg zur Arbeit oder in den Urlaub, bleibt uns nur die zweite Lösung.

Emissionsfrei Auto fahren?

Vielen fällt dabei lediglich das Elektroauto ein. Und ja, das Elektroauto ist eine gute Möglichkeit, um fast vollständig auf Emissionen für den Straßenverkehr zu verzichten.

Leider haben Elektrofahrzeuge ein paar entscheidende Nachteile:

  • Hohe Kosten in der Anschaffung
  • Kurze Reichweite
  • Schlechte Verfügbarkeit von Ladestationen, insbesondere außerhalb von großen Städten

Auch wenn wir glauben, dass Elektroautos das Fortbewegungsmittel der Zukunft sind, sind sie aufgrund dieser Nachteile für viele Autofahrer zum jetzigen Zeitpunkt leider noch keine wirkliche Alternative zu herkömmlichen Autos.

Zum Glück gibt es aber eine weitere Möglichkeit, die bis vor Kurzem nur Staaten und Unternehmen vorbehalten war:

KLIMANEUTRAL DURCH EMISSIONSHANDEL

 

Unter Emissionshandel versteht man den Handel mit sogenannten Klimazertifikaten.

Diese entstehen durch Projekte, die das Ziel haben, unabhängig von bereits bestehenden Klimaschutzinitiativen zusätzliches CO2 einzusparen oder zu verhindern, dass ausgestoßenes CO2 in die Atmosphäre gelangt. Unabhängige Organisationen überprüfen die Wirksamkeit dieser Projekte und bescheinigen die Einsparung in Form eines Zertifikats.

Dieses Zertifikat kann anschließend von Staaten, Unternehmen und nun auch Privatpersonen erworben werden, denen es aus verschiedensten Gründen (wie z.B. Autofahren) nicht möglich ist, ihr Treibhausgas-“Budget” einzuhalten. Da das zu viel verursachte CO2 an anderer Stelle bereits eingespart wurde, wird die Umwelt durch den Mehrverbrauch aber nicht zusätzlich belastet.

Werde aktiv!

Der Kauf von Klimazertifikaten ist erschwinglicher, als viele denken. Bereits für einen kleinen monatlichen Beitrag kannst du Zertifikate aus lokalen oder internationalen Umweltschutzprojekten erwerben und so den CO2-Ausstoß deines Autos zum großen Teil oder sogar vollständig neutralisieren.

Überlasse den Klimaschutz nicht den anderen. Werde selbst aktiv, solange es noch nicht zu spät ist. Mach auch du dein Auto unsichtbar und hilf durch deinen Beitrag, unsere Umwelt zu schützen und für nachfolgende Generationen zu bewahren.