Unsere Klimaschutzprojekte

Unserklimas Klimazertifikate stammen aus den qualitativ hochwertigsten Umweltschutzprojekten zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, die es auf der Welt gibt. Wir sind der einzige Anbieter von Klimazertifikaten in Deutschland, der sich für deren Qualität mit einer Geld-Zurück-Garantie verbürgt.

Unsere Zertifikate werden derzeit zu 100 % aus australischen Klimaschutzprojekten generiert. Die australische Regierung überwacht diese Projekte und stellt sicher, dass alle Projekte die Kyoto-Richtlinien erfüllen und darüber hinaus alle geltenden Gesetzesvorgaben eingehalten werden.
Selbst wenn sichergestellt werden kann, dass alle rechtlichen Anforderungen erfüllt wurden, stellt die australische Regierung Klimazertifikate nur für Aktivitäten aus, die nachweislich Treibhausgase im Outback reduzieren und eindeutig zu einzelnen Klimaschutzprojekten in einem zentralen Register zurückverfolgt werden können.

Klimazertifikate können darüber hinaus erst ausgestellt werden, wenn sie von einer unabhängigen Prüforganisation kontrolliert wurden und diese Prüfung von der australischen Regulierungsbehörde für saubere Energie (Clean Energy Regulator) verifiziert wurde.

Sobald ein Klimazertifikat käuflicherworben wird, wird dies in der zentralen Datenbnak vermerkt. Damit wird sichergestellt, dass kein Zertifikat doppelt verkauft werden kann und die strengen Vorgaben der Regulierungsbehörde eingehalten werden.

Unserklima hat es sich zur Aufgabe gemacht, nur die besten Klimazertifikate anzubieten, die den höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Wir bieten ausschließlich Klimazertifikate an, bei denen wir Ihnen mit gutem Gewissen und mit absoluter Sicherheit garantieren können, dass sie zu einer Reduzierung von Treibhausgasemissionen geführt haben.

Unser Ziel ist es, Ihnen in Zukunft auch Klimazertifikate aus deutschen Umweltschutzprojekten anbieten zu können. Leider sind die dafür notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen in Deutschland noch nicht vorhanden, die die Zertifizierung von Maßnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen ermöglichen würden. Sobald die Bundesregierung einen Regulierungsprozess etabliert, der eine hohe Qualität von Klimazertifikaten auch in Deutschland sicherstellt, wird es unser größtes Vergnügen sein, Ihnen auch Zertifikate aus lokalen Projekten anbieten zu können.

Bis dahin können sich unsere Kunden gewiss sein, dass unsere Klimazertifikate den höchsten Qualitätsansprüchen genügen und einen strengen Regulierungsprozess durchlaufen haben, der sowohl die Integrität der Zertifikate selber sicherstellt als auch die der Umweltschutzprojekte, aus denen sie stammen.

Unsere Methoden

Brandmanagement – Feuer mit Feuer bekämpfen

Was im ersten Moment absurd klingen mag, ist tatsächlich ein bewährtes Konzept zur Reduzierung von Treibhausgasen.

Buschfeuer sind ein großes Problem in Australien und können in der Savanne über Wochen oder sogar Monate hinweg wüten und dabei ihre zerstörerische Kraft entfalten. Dabei werden große Mengen an Lachgas und Methan frei, die als Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen und unserem Klima Schaden zufügen.

Anstatt große Buschfeuer zuzulassen, legen wir in Absprache mit den australischen Behörden bereits in den kälteren Monaten an strategischen Stellen Feuer, die ein kontrolliertes Abbrennen von Teilen der Savanne erlauben. Dadurch werden einerseits Brandlasten für eventuelle Buschfeuer verringert und andererseits gute Grundlagen für eine größere Artenvielfalt geschaffen.

Weniger Feuer bedeutet weniger Treibhausgase.

Derartige Klimaschutzprojekte finden bereits große Verbreitung und finden in Australien auf einer Fläche statt, die so groß ist wie die gesamten Niederlanden.

Die Einsparung von Treibhausgasemissionen wird wird mit Hilfe von aus Satellitenbildern generierten Vegetations- und Feuerkarten ermittelt, indem man aktuelle Messwerte mit früheren Daten vergleicht, die vor dem Beginn der Klimaschutzmaßnahmen erhoben wurden.

Wiederherstellung der natürlichen Pflanzenwelt

Wir ergreifen Maßnahmen zur natürlichen Wiederherstellung heimischer Wälder. Dabei können wir nicht nur helfen, die zerstörte Pflanzenwelt im australischen Outback in ihren ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen, sondern auch dem Treibhauseffekt entgegenwirken.

Pflanzen brauchen CO2, um zu wachsen. Durch die Wiederherstellung von Wäldern wird eine große Menge CO2 in den neuen Bäumen gebunden, das dadurch keinen Schaden mehr in der Atmosphäre anrichten kann.

Die neuen Wälder bieten zudem einen Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt.

Die Einsparung von Treibhausgasemissionen wird jährlich gemessen und in Form von Klimazertifikaten bescheinigt.

Goondooloo/Moroak Stations

Diese benachbarten Rinderfarmen im Northern Territory führen ein frühzeitiges Brandmanagement und Savannenverbrennung durch, um die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuer-Saison zu verringern und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

seit 2015

Alkoomie/Kings Plains/South Endeavour Stations

Diese drei aneinander grenzendenen Rinderfarmen in Cape York führen ein frühzeitiges Brandmanagement und Savannenverbrennung durch, um die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuer-Saison zu verringern und Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

seit 2015

Spring Hill Station

Spring Hill Station ist eine Rinderfarm in Cape York, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2015

Mountain Valley Station

Mountain Valley Station ist eine 141.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung im Northern Territory die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2014

Glenn Russell Station

Glenn Russell Station ist eine 20.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung im District of Mareeba die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2016

Balurga Station

Balurga Station ist eine 117.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Harkness Station

Harkness Station ist eine 137.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Yarraden Station

Yarraden Station ist eine 118.800 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Drumduff Station

Drumduff Station ist eine 202.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Highbury Station

Highbury Station ist eine 193.700 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Merluna Station

Merluna Station ist eine 169.600 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt..

seit 2014

Fairlight Station

Fairlight Station ist eine 105.100 Hektar große Rinderfarm an der Ostseite des Golfs von Carpentaria. Sie befindet sich etwa 213 km landeinwärts von der Ostküste des Cape York entfernt im Shire Cook.

Mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement reduziert die Fairlight Station bereits seit 2014 Treibhausgasemissionen durch die Verringerung von Trockenbränden gegen Ende der Buschfeuersaison.

Bramwell Station

Bramwell Station gehört zu den nördlichsten Rinderfarmen in Australien.

Bramwell Station ist eine 131.800 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2012

Holroyd River Station

Holroyd River Station ist eine 282.000 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Southwell Station

Southwell Station ist eine 145.900 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2014

Artemis Station

Artemis Station ist eine 124.800 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Conways Station

Conways Station ist eine 139.200 Hektar große Rinderfarm am obersten Ende des Northern Territory, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung die Intensität der dortigen Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013

Astrea Station

Astrea Station liegt an der Musgrave-Strathgordon Road in Cape York, Queensland und erstreckt sich über mehr als 62.800 Hektar Weideland. Durch frühzeitiges Brandmanagement und Savannenverbrennung wird die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2012

Strathburn Station

?Strathburn Cattle Station is a large-scale cattle-breeding property (up to 10,000 head) with abundant water ?and feed in the heart of Cape York Peninsula. It’s a Pastoral Holding that’s 246,049 hectares (608,000 acres) ?in size, or roughly 50km by 50km (30 miles by 30 miles).

Beyond its reliable seasons and the production of healthy Brahman weaners, Strathburn Station features nationally recognised wetlands, threatened vegetation and many unique plant and animal species. Strathburn Station abounds with waterholes, wetlands and wildlife, including barramundi, brolgas, brumes, crocodiles, eagles, jabiru, jacana, palm cockatoos, saratoga, scrub bulls and feral pigs.

?Strathburn Station is situated approximately 130 km north-west of Musgrave, and 500 km north-west of ?Mareeba, in Far North Queensland. It’s located in the centre of Cape York Peninsula in the Shire of Cook.

Strathburn Station undertakes savanna burning to reduce the intensity of late season fires in the dry season that emit large amounts of Greenhouse Gases specifically methane and nitrous oxide.

?

seit 2013

Wolverton Station

Wolverton Station ist eine 70.500 Hektar große Rinderfarm, die mithilfe von frühzeitigem Brandmanagement und Savannenverbrennung in Cape York die Intensität der Trockenbrände gegen Ende der Buschfeuersaison verringert und somit eine Reduzierung von Treibhausgasemissionen bewirkt.

seit 2013